OCCASIONAL COMMENTS ON PSCHO-ANALYTIC MATTERS + CONTIBUTIONS fromMICHAEL ROLOFF Member Seattle Psychoanalytic Institute and Society this LYNX will LEAP you to all my HANDKE project sites and BLOGS: http://www.roloff.freehosting.net/index.html "MAY THE FOGGY DEW BEDIAMONDIZE YOUR HOOSPRINGS!" {J. Joyce} "Sryde Lyde Myde Vorworde Vorhorde Vorborde" [von Alvensleben]

Thursday, September 27, 2012

Bürokratischer Schunds der Gruppe psychotherapeutenyahoogroups.de

Inzwischen habe ich die berüchtigte angebliche Berliner Psychologin

MARIA SOMMER



 
berüchtigt wegen Cyber--Stalking, Wichtigtuerei, einmischen in fremde Angelegenheiten, hinterhof Giftigkeiten aller Art -  angezeigt bei den Deutschen Behörden und meinem Rechtsanwalt wegen Verleumdung und Cyberstalking, was dieses Weibsbild mit einem dutzend gefälschten e-mail Adressen schon seit länger als einem Monat treibt.
http://www.google.com/imgres?num=10&hl=en&tbo=d&biw=948&bih=370&tbm=isch&tbnid=EYMxdMsswvMoKM:&imgrefurl=http://www.englishbaby.com/findfriends/gallery/detail/1163474&docid=WOUC7L8mvP1Y0M&imgurl=http://media3.englishbaby.com/dynamic/gallery_profile/image/0000/0001/1604/1604276_1262215799_327349.jpg&w=200&h=150&ei=T32tUKy3K6a0igLk8IAI&zoom=1&iact=hc&vpx=660&vpy=38&dur=307&hovh=120&hovw=160&tx=101&ty=69&sig=105497160009071959205&page=3&tbnh=120&tbnw=150&start=26&ndsp=15&ved=1t:429,r:39,s:0,i:210



re: nicht zu beachtende Nachrichten von news-message@sofortstart.de, Goldgrube, Gehrmann, etc.
 und diverse Gebraucher, auch der Liste yahoogroupstherapeuten.de:
 die Obengenannten,  Mitglieder haben sich durch Misbrauch von vielen verschiedenen Anonymen e-mail Identitäten, u.a. insbesonders "News-Message ," gehrmann , psycho-kauz ,redaktion@bbpp.org, News-Message Dr.Maria Roloff Sabine Webster Mize Rolof ; Goldgrube , strafbar gemacht und  sind deswegen ab sofort aus der Liste ausgeschlossen.

**************************************************
Dies ist eine GESCHLOSSENE Liste. Die Weiterverbreitung von Mailinhalten ist nur mit Zustimmung der Autoren und der Redaktion erlaubt.

Hier veröffentlichte Kommentare und Zuschriften sind von den jeweiligen Autoren zu vertreten und repräsentieren nicht immer die Meinung der Berliner Blätter

Für zu veröffentlichende Mails hat der Absender Urheberrechte von Autoren und Verlagen zu beachten und ist für Verletzungen dieser Rechte allein verantwortlich. Erlaubt sind inhaltsbezogene Zitate mit Linkverweisen.

Wenn Sie die Gruppe, evtl. nach Urlaubsabmeldung, wieder abonnieren wollen, senden Sie bitte ein Mail an:
psychotherapeuten-subscribe@yahoogroups.de

Der Moderator behält sich vor, nicht geeignete Sendungen von der Verteilung auszuschliessen. Das gilt besonders für Mails mit beleidigenden und andere Meinungen abwertenden Inhalten.

Der Moderator behält sich vor, nicht geeignete Sendungen von der Verteilung auszuschliessen.

Beiträge, die allgemeine und nicht hauptsächlich psychotherapeutische Themen behandeln, sind an die Liste "bbpp-diskussion" zu adressieren: bbpp-diskusion@yahoogroups.de

Beachten Sie bitte auch die ganz unten angebotenen sonstigen Benutzermöglichkeiten. 
.

Eine Sammlung des bürokratischen Schunds aus der Gruppe  psychotherapeuten@yahoogroups.de

1]] Joerg Gehrmann,

2] Sabine Webster

3\] Sommer, Maria, die auch als Dr. Jur. Maria Roloff auftritt
"Dr.Maria Sommer" ,
tux@go4more.de
tolle13@online.de
"Dr.jur.Maria Roloff"
Mize Rolof

mi-roloff@sofort-surf.de

und sendet solche Sachen

This message contains blocked images.

Show ImagesOptions
omelett surprise ? Wonderfull
"
ehr geehrte Kollegin Sommer,
Ihren unten zitierten Artikel werden wir in der
Liste "Psychotherapeuten" nicht veröffentlichen,
da er nicht den Regeln der Liste entspricht.
Vielleicht können Sie den Inhalt sachlicher gestalten.
Beste Grüße
Gerd Böttcher.
redaktion@bbpp.org
Von: Dr.Maria Sommer [mailto:tux@go4more.de] 
Gesendet: Mittwoch, 29. August 2012 09:56
An: psychotherapeuten@yahoogroups.de
Betreff: Es gibt im Internet ein Monster, das sich Psychophysiker oder Mikorollmops nennt
Es gibt im Internet ein Monster, das sich Psychophysiker oder Mikorollmops nennt,
und viele Seiten in hässlich farbigem Hintergrund vollmüllt,
indem es gegen die Beschneidung wettert.
Dem Hören nach handelt es sich um einen emigrierten Deutsch-Amerikaner,
der die alte deutsche Untugend weiter pflegt, 
am deutschen Wesen andere Kulturen zu messen.
Wo bleiben die erwachsenen Juden, die ihre Eltern anklagen, 
sie vor der Beschneidung nicht bewahrt zu haben? 
Diese hätten allein das Recht dazu und das Recht für sich.
Stattdessen singen sie ein Lob auf ihren uralten Brauch, der ihren Bund besiegelt.
Aber warum muß sich so ein Psychophysiker oder Mikorollmops ungefragt einmischen ?
Das ist die eigentlich psychologische Frage!
Yahoo! Groups
Von: mikerol [mailto:mikerol@gmail.com]
Gesendet: Dienstag, 13. November 2012 01:14
An: tux@go4more.de
Betreff: Re: Per saperne di più


2012/11/10 roll-off <roll-off@onlinehome.de>


Velocizza la consegna dei progetti   

Guarda i nuovi video per scoprire come la nuova generazione di soluzioni BIM per le infrastrutture consente di sviluppare i progetti in maniera più rapida.




e-book interattivo di 35 pagine per addetti alla pianificazione, titolari di impresa, dirigenti d’azienda e Project manager


Studio McGraw-Hill:
“The Business Value of BIM for Infrastructure” (il valore aziendale del BIM per le infrastrutture)






©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff
©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff
©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff
©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff
©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff
©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff
©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff
©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff
©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff
©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff
©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff
©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff
©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff
©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff
©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff
©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff
©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff
©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff
©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff
©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff
©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff
©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff
©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff
©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff
©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff
©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff
©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff
©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff©Michael Roloff©Micha

 Sabine Webster, Sommer, Goldgrube, etc. etc.

OCT 9/ 2012
# 1   THE JOERG GEHRMANN FILE

Anpoebeln und argumentieren
Auf “hohen Niveau”!!!!
"st eine intensive Diskussion auf hohem Niveau zustande gekommen."

A short while back I heard from Joerg Gehrmann, who popped out of a Berlin Hinterhof into my life, that the
Therapeutenyahoo group was finally discussing the circumcision controversy on a “hohem Niveau.”

Unlikely as anything of the kind happening among that group where Gehrmann had not contributed anything  of interest on that topic except:
“Zitat aus der Homepage der DPtV:
Diskussion um Beschneidung von Jungen
24.07.12
Brief des Bundesvorsitzenden Dieter Best an die Bundesregierung
In dem Brief schließt sich die DPtV, vertreten durch den Bundesvorsitzenden Dieter Best,
der Bitte an, keine gesetzliche Lösung ohne eine gründliche Sichtung
der Forschungsergebnisse über mögliche somatische und psychische Folgen der Beschneidung von Jungen zu treffen.

----------------------------------------------------------------------------
Es ist schon verwunderlich,  wie sich ein Verbandsvorsitzender im Namen seiner ungefragten Mitglieder  in politische Diskussionen einmischt und das im Namen eines Verbandes, der mit seinem Namen die Öffentlichkeit täuscht,  indem er vorgibt,
die deutschen Psychotherapeuten zu vertreten.

Jörg Gehrmann
-----------------------------------------
Dr.Jörg Gehrmann
jgehrmann@online.de
__._,_.___
=====================================


nor anything else during the five years I participated I volunteered to take down my outtake from the few interesting matters that ought to be part of the circumcision discussion as they are published at  
if that group shared their thinking with the world. In all other respects,
here are quotes, in their entirety from the Hinterhofler Joerg Gehrmann:
1]
-------- Original Message --------
Subject:
fromMICHAEL ROLOFF Member Seattle Psychoanalytic Institute and Society
Date:
Sun, 30 Sep 2012 09:31:42 +0200
From:
gehrmann
To:
CC:
'Michael Roloff'

Mikerol, der wahnhaft-pathologische Retter der Vorhäute
fromMICHAEL ROLOFF Member Seattle Psychoanalytic Institute and Society
Unter diesem Titel verkauft Michael Roloff seine Lügengeschichten.
Auf Empfehlung von Mitgliedern der Mailgruppe wird erwogen,
das Seattle Institut von den Machenschaften des Herrn Roloff zu informieren,
da durch ihn der Ruf des Seattle-Instituts Schaden erleidet.
Der Schwachsinn, den Roloff veröffentlicht, hat mit Psychoanalyse gar nichts zu tun.
 Dr. Jörg Gehrmann
2]
-------- Original Message --------
Subject:
AW: AW: THE GERMAN CIRCUMCSION DISPUTE http://analytic-comments.blogspot.com/2012/08/the-circumcision-debate-links-and.html
Date:
Mon, 27 Aug 2012 19:45:06 +0200
From:
gehrmann
To:
'Psycho Physiker'

Lieber Psycho Physiker,
Sie verbreiten Ihre "private analytische Liste" doch selbst,
indem Sie diese Liste öffentlich verbreiten und sie nicht
als Bcc (Blind copy) versenden. Unter den von Ihnen
öffentlich verbreiteten Adressen befinden sich auch
Mitarbeiter der Redaktion "Berliner Blätter".
Ich bin besorgt um Sie, denn Sie machen sich
mehr und mehr lächerlich mit Ihren aufgeblähten
Webseiten.

Dr. Jörg Gehrmann
3]
-------- Original Message --------
Subject:
AW: AW: AW: THE GERMAN CIRCUMCSION DISPUTE http://analytic-comments.blogspot.com/2012/08/the-circumcision-debate-links-and.html
Date:
Tue, 28 Aug 2012 08:34:34 +0200
From:
gehrmann
To:
'Psycho Physiker'

Zurueck wegen unzumutbar niedrigem Intelligenzniveau


Von: Psycho Physiker [mailto:psycho.physiker@gmail.com]
Gesendet: Dienstag, 28. August 2012 04:39
An: gehrmann
Betreff: Re: AW: AW: THE GERMAN CIRCUMCSION DISPUTE http://analytic-comments.blogspot.com/2012/08/the-circumcision-debate-links-and.html

Lieber Gehrmann,
also genau wie ich mir es dachte,
Sie geben meine Liste dem Gerd'
und der verbreitet seinen Mist!
Ich werd die Berliner Blätter Liste
jetzt verwenden, in der Zwischenzeit
hab wohl die Adressen
aller die sich da mal gemuckt haben.

Ansonst, a po po "Blähungen", ja was
kann ein armer Pufferfisch sonst wohl?
Wären die Berliner Blätter nicht so kleinlich
und bureaukratisch, hätten bei mir mitgemacht,
 vieleicht wären' s mehr als die bisher
1,500 hits des Achivs über diese interessanten
und heiklen Flashpoint. Get a life.
xx michael r.
4]
-------- Original Message --------
Subject:
AW: GErmanist/ Philosopher Luedkenhaus at the NZZ site
Date:
Sun, 2 Sep 2012 11:44:52 +0200
From:
gehrmann
To:
'Michael Roloff'
CC:
'Psycho Physiker' , 'michael roloff'

Sehr geehrter Herr Michael Roloff
alias Psycho Physiker und Mikerol usw.
löschen Sie mich bitte aus Ihrem Verteiler.
Ihre Argumente sind unzumutbar für einen durchschnittlich denkenden Menschen.
Daß Sie sich an jede Veröffentlichung dranhängen, um Ihre mageren Gedanken schulmeisterlich
und als Massenmail zu verbreiten, lässt mich an Ihnen zweifeln.


Dr.Jörg Gehrmann
5] Zurück, dümmlicher Spam von einem feigen Absender,
der sich nicht getraut, mit seinem Namen für seinen Blödsinn einzustehen,
obwohl die Dummheit den eigentlichen mikerollmops verrät

Von: getreuer korreptitor [mailto:getreuer.korreptitor@gmail.com]
Gesendet: Sonntag, 2. September 2012 23:08
An: gehrmann
Betreff: Re: AW: GErmanist/ Philosopher Luedkenhaus at the NZZ site

T'ja, Lieber Jörg Gehrmann,
wie man im KZ sagte, 'lieber Mager Suppe
anstatt nichts als Wasser.' Sie haben
ausser einem Link ja nischt zu der Diskussion'
beigetragen! Und ihren werten Namen!
Ihre Kunst zu beleidigen, das einste
was Sie scheinbar koennen, ist wohl auch
nicht gerade reichhaltig? Und Ihr Meister
Boettcher entpuppt sich dann als jemand
der die Familie alles mit ihren Sprossen
tun laesst. Und das von einem Pschologen!
Ich schick den Dackel auf Jagd, dass er
alles Gehrmannhaftes vertreibt.
Ihr.
=======================================
6]
Sehr geehrter Herr Roloff,
verbreiten Sie bitte keine Lügen über diese Liste.
Seit Sie wegen Datendiebstahls als Mitglied entfernt werden mussten,
ist eine intensive Diskussion auf hohem Niveau zustande gekommen.
Für die Weitergabe dieser Mails habe ich die Erlaubnis der Redaktion.
Mit von Ihnen sehr enttäuschten Grüßen
Dr.med.Jörg Gehrmann
p.s. Da Ihr Gehirn nicht auf Einsicht und Korrekturfähigkeit eingestellt ist,
erwarte ich keine Antwort, da Ihr Gehirn ja immer nur dasselbe antworten kann.
Vermutlich unheilbar.

Von: psychotherapeuten@yahoogroups.de [mailto:psychotherapeuten@yahoogroups.de] Im Auftrag von bbpp
Gesendet: Freitag, 28. September 2012 10:07
An: psychotherapeuten@yahoogroups.de
Betreff: "Psychotherapeuten" Beschneidung: Vorschläge stoßen auf Widerstand
7]
Zurück an den Lügenbaron, der in Leserbriefen Namen fälscht
und deshalb total unglaubwürdig ist.


Von: michael lügenbaron roloff [mailto:mikerol@gmail.com]
Gesendet: Samstag, 29. September 2012 04:47
An: gehrmann
Betreff: Re: Roloffs Lügenkarussel

Sie brauchen die "intensive Diskussion auf hohem Niveau " [was unglaublicherisches
kann man sich bei diesem Gros von Fussvolk kaum vorstellen, aber
auch Affen  hinterlassen Spuren] Affen sind immerhin intelligenter und ehrlicher als Roloff
nur der Öffentlichkeit preisgeben und ich entferne
meinen Auszug. Was fällt ihnen ein, wenn ich so höflich
bin auch Boetter von meinen an den Ethikrat übergebenen
Gedanken zu informieren, dann etwas anderes an  die Leute zu
schicken? Denen haben Sie und Boettcher meine Meinung schön bewiesen!
Danke. 
   Dass Herr Boettcher nicht auf den Schwanz eine Horshoe
Crab an der Ostsee Strand tritt.
8]

-------- Original Message --------
Subject:
"Bürokratischer Schunds der Gruppe psychotherapeutenyahoogroups.de"
Date:
Mon, 8 Oct 2012 23:17:47 +0200
From:
Dr.Joerg Gehrmann
To:
'michael roloff'

Sehr geehrter Herr Michael Roloff alias Psycho.Physiker, mikerol usw.,

hinsichtlich Ihrer Rund-Mail an sehr viele Empfänger vom Montag, 8. Oktober 2012 03:17

bitte ich Sie, mich aus Ihrem öffentlich zugänglichen Verteiler sofort zu löschen.

Ihr Umgang mit Daten und Mailadressen ist nicht sehr diskret und verletzt für viele die Diskretion.
Darauf wurden Sie mehrfach aufmerksam gemacht.

Darüber hinaus wurden Sie öffentlich der FÄLSCHUNG von Mails in Leserbriefen von Zeitungen beschuldigt, indem Sie u.a. mit meinem Nammen oder dem von Herrn Böttcher Aussagen veröffentlichten, die Sie erfunden oder völlig entstellt haben..

Aus den Maillisten der "Berliner Blätter für Psychoanalyse und Psychotherapie"
wurden Sie ausgeschlossen, weil Sie mehrfach Urheberrechte verletzten, obwohl in jeder Mail im Nachspann auf folgende Regeln hingewiesen wurde:

"Dies ist eine GESCHLOSSENE Liste. Die Weiterverbreitung von Mailinhalten ist nur mit Zustimmung der Autoren und der Redaktion erlaubt. Hier veröffentlichte Kommentare und Zuschriften sind von den jeweiligen Autoren zu vertreten und repräsentieren nicht immer die Meinung der „Berliner Blätter“ Für zu veröffentlichende Mails hat der Absender Urheberrechte von Autoren und Verlagen zu beachten und ist für Verletzungen dieser Rechte allein verantwortlich. Der Moderator behält sich vor, nicht geeignete Sendungen von der Verteilung auszuschliessen. Das gilt besonders für Mails mit beleidigenden und andere Meinungen abwertenden Inhalten."

Diese Regeln hat der Herausgeber der "Berliner Blätter" und Moderator der geschlossenen Maillisten, Gerd Böttcher, mehrfach damit begründet, dass in geschlossenen Listen auch noch unausgereifte Gedanken entworfen und diskutiert werden können und sollen, die noch nicht über den fachinternen Kreis hinaus veröffentlichungsreif sind.

Sie haben sich in einer Art Dummstellreflex darüber hinweggesetzt und versuchen jetzt mit einem spätpubertären Zwangsvulgarismus die Mailgruppe mit über 1000 Mitgliedern zu provozieren. So z.B.:

Thursday, September 27, 2012
Bürokratischer Schunds der Gruppe psychotherapeutenyahoogroups.de


Eine Sammlung des bürokratischen Schunds aus der Gruppe psychotherapeuten@yahoogroups.de
 POLITICO

http://analytic-comments.blogspot.com/
Mit dieser Sammlung verletzen Sie erneut das Urheberrecht, wenn Sie diese auf Ihren Webseiten veröffentlichen..
 
Statt inhaltlich differenzierter Argumente liefern Sie immer mehr anwachsende Link- und Zitatsammlungen, die das Lesen Ihrer Webseiten und Mails oft zur Begegnung mit einem farblichen und graphischen Ungeheuer werden lassen. (Siehe auch Ihre Mail unten, auf die ich jetzt anworte)
 ==========================================
 
What puzzles me about Gehrmann’s accusations is that I falsified a letter or my identity. At one time I thought that Boettcher’s quote of something unusually stupid actually was his, and I corrected that as soon as he asked me to.  I have several e-mail identities that are linked to various blogs of mine. My offer to take down the four excerpts, including my own comments at http://analytic-comments.blogspot.com/2012/08/psychotherapeutenyahoogroupsde.html
holds, all the group needs do is publish its own pertinent selection.
======================================================
2] SABINE WEBSTER 


FOR EXAMPLE
to the below post quote of mine
“Die Tabuisierung jeglichen Vergleichs von männlicher mit weiblicher Genitalverstümmelung ist der große Skandal der Debatte. In beiden Fällen wird der empfindsamste und erogenste Teil des menschlichen Körpers amputiert oder schwer beschädigt. In beiden Fällen geht es in erster Linie um die Beschneidung menschlicher Sexualität. AND DONT FORGET THE ARCHIVE!!! http://analytic-comments.blogspot.com/2012/08/the-circumcision-debate-links-and.html

Frau Webster replies as she does with sheer assertions and insults.


On 10/12/2012 2:19 PM, Sabine Webster wrote:
Schwachsinn, was Du da in die Welt schreibst. Lauter persönliche Vorurteile. Du hast die empirische Arbeit nicht gelesen, in der über Frauen berichtet wird, die sexuelle Erfahrungen mit beschnittenen und unbeschnittenen Männern hatten. Sie bevorzugten mehrheitlich zukünftig beschnittene Männer. Übrigens: Dein "Archiv" mit z.T.gestohlenem Material ist wissenschaftlich völlig unbrauchbar. Ich kann es keinem empfehlen. Die  dümmliche Sammlung von zusammengewürfelten Texten ist nicht einmal für eine Propagandaschrift brauchbar. Wer liest denn das Zeug? Lass mich bitte zukünftig in Ruhe!!!

First of all, it was Sabine Webster who initiated contact, and I replied to to the above in this fashion

“Was Frauen angeblich bevorzugen hat mit Physiognomie nichts zu tun. Bei
Afrikanerinnen stimmt das auch nicht. Beschnittene sind es die im späteren Alter Viagra brauchen weil so unempfindliche. Auch das hat nichts mit Wissenschaft, eher mit Geschmack und Mode zu tun.
Empfehle dringlichsts Einsicht in


Embryologie. Lehrbuch und Atlas der Entwicklungsgeschichte des Menschen ]
Keith L. Moore (Autor)Trivedi V. N. Persaud (Autor)Elke Lütjen-Drecoll (Autor)Elke Lütjen- Drecoll (Autor)

Ein Archiv ist eine Sammlung, hat 3000 Treffer, so 150 am Tag. Ab jetzt  sperre ich mir Ihren Hass, Frau Webster.
.




   
Von: michael roloff [mailto:michael.roloff@gmail.com]
Gesendet: Freitag, 12. Oktober 2012 20:17
An: Sabine Webster
Betreff: Re: AW: Beim Dackel hat das Pinkeln wenigstens einen Sinn



On 10/11/2012 12:26 AM, Sabine Webster wrote:
Hallo Michael,
warum kannst Du nicht auf den Inhalt meiner Mal eingehen?
Man muss dem Michael Roloff nicht auf die Schliche kommen,
weil seine Argumente so nichtssagend und dann noch so
uferlos ausgedehnt in ewiger langweiliger Wiederholung
wiedergegeben werden.
"Schliche" klingt irgendwie geistreich.
Das kann man von Deinem Sermon nicht sagen.

Ich finde es dumm, einfältig und zugleich bösartig,
in eine geschlossene Mailliste "Psychotherapeuten" einzudringen,
selbst nichts Konstruktives beizutragen, stattdessen mit einem immer
länger werdenden Rattenschwanz von Werbeanhängen für Deine
selten geistreichen Handkepublikationen zu werben, was nichts
mit dem Thema der Liste zu tun hat.

Und Du zeigst Deinen wahren unangenehmen Charakter, wenn Du persönliche Mails an Dich
jetzt in Deinen Blogs veröffentlichst. Das ist ein noch primitiveres Niveau als
die Albernheiten in Boulevard-Postillen wie etwa in Deutschland die "Bild"-Zeitung.

Also lassen wir den Dialog, denn Du bist nicht dialogfähig.
Meine Hoffnung in meiner letzten Mail:
"Vielleicht helfen Dir freundliche Grüße aus Deinem kampfparanoiden Zustand heraus.
Ein kleines Eingeständnis, "ich habe Scheisse gebaut", wäre ein würdiger Anfang."
ging leider nicht in Erfüllung. 

Sabine Webster
======================================
ANONYMITAETEN DER GRUPPE

- Original Message --------
Subject: Roloff und der Mord von Barschel
Date: Thu, 11 Oct 2012 16:28:02 +0200
From: News-Message <news-message@sofortstart.de>
To:



Um den Mord an Uwe Barschel? Ich dachte, der hätte sich selbst getötet? Wie wir wissen: Heute vor 25 Jahren, am 11.10.1987 wurde Uwe Barschel im Hotel Beau Rivage in Genf tot aufgefunden, wenige Tage nach seiner "Ich gebe Ihnen mein Ehrenwort"-Rede, dort hin gefahren um sich mit einen geheimnisvollenInformanten zu treffen, der sich "Roloff" nannte. Und dann wurder er vom Stern-Reportern "gefunden".Diese hatten schöne Schwarz-Weiß-Fotos vom toten Barschel in der Badewanne gemacht, zum Glück muss man ja sagen, weil sämtliche Polizeibilder vom Tatort Hotelzimmer ja später nichts wurden.
-----------------
joerg gehrmann als "pscho-kauz"!!
-------- Original Message --------
Subject: Roloff wurde im Member directory des Seattler Psychoanalytic Society and Institute nicht gefunden.
Date: Tue, 9 Oct 2012 17:26:39 +0200
From: psycho-kauz
To: 'Psycho Physiker'
CC: 'michael roloff'




,Betreff: Members Seattle

cid:image001.png@01CDA544.EB100FF0SPSI Member directory

,

Search Members




Last Name:

Roloff**

Practice Areas:

***

Neightborhood:

***

Degree:

***

No Results were found for your search.
---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Auch das Institutssekretariat
hat uns eine Mitgliedschaft
von Michael Roloff nicht bestätigt.
J.G.
==========================
von dem unbekannten Psychologen Goldgrube
Goldgrube
"Michael Roloff Zeitungen/Tabakwaren
Groenerstraße 17
13585 Berlin (Spandau)
Hierher mit Bus/Bahn
Telefon: (030) 3331248  ?????
Mail unten stammt nicht von uns,
Absender wurde mißbraucht.



Von: michael roloff [mailto:michael.roloff@gmail.com]
Gesendet: Sonntag, 7. Oktober 2012 03:36
An: Goldgrube
Betreff: Re: AW: gollj byhoik vyuppo guest bool
-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: lizhepro [mailto:lizhepro@gmail.com] 
Gesendet: Samstag, 6. Oktober 2012 07:01
An: michael roloff [michael.roloff@gmail.com]
Betreff: gollj byhoik vyuppo guest bool
 
In Finnish, the month is called maaliskuu, which is believed to originate
from maallinen kuu, meaning earthy month, because during maaliskuu, earth
finally becomes visible under the snow (other etymological theories have
however been put forward). In Ukrainian, the month is called
§Ò§Ö§â§Ö§Ù§Ö§ß§î, meaning birch tree. Historical names for March include the
Saxon Lentmonat, named after the March equinox and gradual lengthening of
days, and the eventual namesake of Lent. Saxons also called March Rhed-monat
or Hreth-monath (deriving from their goddess Rhedam/Hreth), and Angles
called it Hyld-monath. In Slovene, the traditional name is su0”8ec, meaning
the month when the earth becomes dry enough so that it is possible to
cultivate it. 
---------------------------
Gerd Boetcher, der Leiter dieses "outfits"
setzt sich auf den "alten Teil" und schlemmert Marzipan!
Ich möchte mir meine älter gewordenen Tage, vor allem aber meinen Urlaub, durch ihn nicht stören lassen. Falls jemand eine bessere Idee hat, bitte ich um Nachricht.
Ich sende die offen zugängliche Adressenliste von Roloff als Bcc (Blind copy), also nur vom Empfänger lesbar.
Übrigens: Wir kamen in Travemünde bei herrlichem Sonnenwetter an und unser Gastgeber in der 36.Etage des Maritim hatte die Wohnung mit herrlichen Blumen und viel Obst ausgestattet und als süße "Sünde" mich mit speziellem Lübecker Marzipan beschenkt.
Nun wünsche ich Euch/Ihnen eine gute Woche und darüber hinaus…..
Mit herzlichen Grüßen
Gerd Böttcher
Von: Michael Roloff [mailto:mikerol69@yahoo.com] Gesendet: Sonntag, 30. September 2012 19:45 An: pschoredakt; PSYCHOKRAUT; J.S.Bielicki; Zvi Lothane; gehrmann; Karl-Josef Pazzini; Fink.Pilgram@t-online.de; tolle13@online.de; Klaus Augustin; praxismzw@web.de; Walter Hofmann; Kristina.Siever@gmx.de; Nathalie Georges; Dr. F. R. Deister; J. Thorwart; Katharina Roepcke; ""Regine Posé""; mbfloeter@t-online.de; tux@go4more.de; Doebert.j@t-online.de; dr.jungnickel@t-online.de; praxis@psychotherapie-liedtke.de; kunz@w-4.de; lienan1985@yahoo.de; KarloGerstner@t-online.de; Joachim Burkart; Markus Brunner; Dirk Zschocke; Annette Kreuz Consulta; Christa von Bismarck; Dipl.-Ing. Christine Karrasch; Praxis Irene Roski; Ingo Jungclaussen; HEINRICH BERTRAM; Monika Kaiser Betreff: Re: Gehrmann's unendliche e-mails auch unter haufenweise Pseudonyme
--------
--------------
auch wieder ein Anonymer
Mikerol der Vorhautfetischist
Sat, 29 Sep 2012 09:40:42 +0200
roll-off
'michael roloff'
Ihr Geist ist wohl nur auf die Vorhaut beschränkt.Mehr haben Sie in ihren Leserbriefen nicht zu bieten, ausser dem unappetitlichen Rattenschwanz von Handkezusammengelesenen Links, mit dem Sie jedem Leser auf die Nerven gehen.
-------------------

-------- Original Message --------
Subject: Kennen Sie schon den realistischen Kriminalfall
Date: Fri, 28 Sep 2012 09:27:13 +0200
From: Prof.Dr.Elke Wallrat
To:

Kennen Ihr schon den realistischen Kriminalfall:
Kriminalität gepaart mit Dummheit.
Einen schönen Morgengruss in die Runde
unserer schönen Goldgrube mit heute genau 911 Mitgliedern.
Inge Hemmerling
 ---------------------
- Original Message --------
Subject: Dabei ist mir allerdings leider das Messer ausgerutscht
Date: Wed, 12 Sep 2012 12:58:16 +0200
From: Mize Rolof
To: 'Michael Roloff'
Ich selbst hab meinem ersten Sohn nicht nur die Vorhaut abschneiden lassen, sondern auch einen Hoden. Wie brav der geworden ist!
Dabei ist mir allerdings leider das Messer ausgerutscht und hat mir
mein Gehirn so verletzt, dass ich nur noch zum Unterschriftenfälscher tauge.
Michael Rollmops alias Roloff
---------------------
-- Original Message --------
Subject: Adresse Ihres Vormundes
Date: Tue, 11 Sep 2012 18:06:44 +0200
From:
To: 'Michael Roloff'
Sehr geehrter Herr Roloff,
können Sie mir die Adresse Ihres Vormundes mitteilen.
da Sie ja, wie ich aus Ihrer Korrespondenz mit anderen entnehme,
nicht mehr zurechnungsfähig sind.
Wir planen das
Lexikon eines Wahnsinnigen
mit Textbeispielen von Ihnen.
Benötigen dazu aber die Zustimmung Ihres Vormundes.
Gerd Böttcher.
------------------------------
die unauffindebare angebliche dr, jura maria roloff
Dr.Maria Roloff
ist ein besonderer fall und wird dann einzeln behandelt
hier nur ein vorgeschmack
"
  • gehrmann – 12.09.2012 - 01:54
Ja ich halte es mit Gerd Boettchers Meinung “Wo bleiben die erwachsenen Juden, die ihre Eltern anklagen, sie vor der Beschneidung nicht bewahrt zu haben? Diese hätten allein das Recht dazu und das Recht für sich. Statt dessen singen sie ein Lob auf ihren uralten Brauch, der ihren Bund besiegelt.” , Psychologischer Psychotherapeut Lehrtherapeut und Supervisor bei der Berliner Akademie für Psychotherapie Präsident der Gesellschaft zur Förderung der kulinarischen Künste (GFKK) Herausgeber der „Berliner Blätter für Psychoanalyse und Psychotherapie“
Ich selbst hab meinem ersten Sohn nicht nur die Vorhaut abschneiden lassen, sondern auch einen Hoden. Wie brav der geworden ist! ------------------------------------------------------------------------------------------ Aus den verlogenen Falschzitaten von Michael Roloff
Sie weichen wieder aus.
Es geht nicht um irgendwelche "Künstlernamen", die Sie verwenden,
obwohl das Wort "Künstler" für Sie verwendet, eine Beleidigung von Künstlern ist,
da Sie ja nur Texte abschreiben oder zitieren und meistens falsch zitieren..
Das obige Zitat namens Gehrmann stammt aber nachweislich von Ihnen, sowohl Namen und Inhalt sind gefälscht. Sie werden immer unglaubwürdiger und leugnen unverschämt ihren verlogenen Missbrauch. M.R.
------------------------------------------------------------------------------
whoever you  are. if you provide me with proof of your status as a member of the german bar i would certainly oblige you. however, so far there is no trace of your having any such standing.    i never mis-use or falsify my name, although i have different identities for my various blogs. i.e. summa politico for the political blog psycho.physiker for the psychoanalytic blog getreuer korreptitor for my arts blog etc. and each of them contains a soupcon of humor indicating to those who are not entirely  half-witted that i take none of them all that seriously. the citation
is from sommers letter to boettcher. On 10/3/2012 2:48 AM, Dr.Maria Roloff wrote:
Sehr verunehrter Herr Roloff,
am 29.09. schrieb ich Ihnen folgendes:
"On 9/29/2012 2:48 AM, Dr.jur.Maria Roloff wrote:
Sehr geehrter Herr Roloff,
in den Leserbriefen einer Berliner Zeitung las ich von Namensfälschungen, die Sie begangen haben sollen.
Ich wäre als Namensverwandte sehr beschämt, wenn dies zutreffen sollte.
Können Sie mich aufklären?
Mit freundlichen namensgleichen Gruessen
Maria Roloff"
Bis heute haben Sie die Aufklärung gescheut und statt dessen mit mir Unverständlichem geantwortet.
Jeder Kriminalbeamte wäre erfreut, wenn er auf diese Weise der Ablenkung von der gestellten Frage von der Richtigkeit der Beschuldigung überzeugt würde.
Ich kann also davon ausgehen, dass die Namensfälschungen in öffentlich zugänglichen Leserbriefen von Ihnen begangen wurden und Sie öffentlich beschuldigt werden können. Wir werden vor allem das psychoanalytische Institut, dessen Namen Sie missbrauchen, informieren müssen.
Maria Roloff




====================================================
As to my own position on the matter of circumcision, it stands where it has for some time



 
Unfortunately it is / has been circumcision that has MADE for no end of anti-semitic sentiments. Freud  found that it was the chief reason for unconscious  anti-Semitism. And the myths surrounding it are at the core of  the “blood libel.” Thus, It's time to   eliminate the Brit Milah because if that is the chief reason
  for being anti-Semitic or anti-Abrahamic [Islam too practices the rite] then why hang on to this left-over of human sacrifice? that traumatizesthe child, cutting off 5,000 nerves, that is the equivalent of female circumcision in the sense that it eliminates everything but the clitoris,and only serves the Ultra Orthodox to maintain their power? After all, reform Judaism sought to eliminate the rite in the 19th century, and Jewish identity depends on being born by a Jewish mother, or converting. Here  a link to an archive of the entire German
  and then some debate, note especially Michael Wolffsohn's two pieces  . Circumcision has been controversial also within Jewry forever.  
          


 









1 comment:

SUMMA POLITICO said...

SABINE WEBSTER INSBESONDEREN GIBT UNWISSENHEIT VON SICH AB ALSO DAS MAN ZWEIFLET INWIEFERN SIE UEBERHAUBT PSYCHOLOGIE STUDIERT HAT, ALSO MEDIZINEISH IST SIE VOLKOMMEND UNWISSEND her extensive Mails
have been memrialized on the main page for all those who are interested n what kind of psycholgist we have here. no trac of her via google search.




LIST OF LINKS

  • http://handke-trivia.blogspot.com/
  • http://handke-drama.blogspot.com/
  • http://handke-watch.blogspot.com/
  • http://www.handke.scriptmania.com/favorite_links_1.html
  • http://www.handke-discussion.blogspot.com/
  • http://www.soldzresearch.com/PsychoanalyticResourcesOnline.htm
  • http://www.picasaweb.google.com/mikerol/HANDKE3ONLINE#
  • http://www.picasaweb.google.com/mikerol/HANDKE2ONLINE#
  • http://www.picasaweb.google.com/mikerol/POSTED?authkey=YeKkFSE3-Js#

Followers

Search This Blog

Loading...

here's a link to all analytic resources on line:

About Me

My photo
seattle, Washington, United States
MICHAEL ROLOFF http://www.facebook.com/mike.roloff1?ref=name Member Seattle Psychoanalytic Institute and Society this LYNX will LEAP you to all my HANDKE project sites and BLOGS: http://www.roloff.freehosting.net/index.html "MAY THE FOGGY DEW BEDIAMONDIZE YOUR HOOSPRINGS!" {J. Joyce} "Sryde Lyde Myde Vorworde Vorhorde Vorborde" [von Alvensleben] contact via my website http://www.roloff.freehosting.net/index.html